Archiv der Kategorie: Eigenschau

«Vice» − Journalismus aus der Gefahrenzone

[Erstpublikation dieses Artikels: «Neue Zürcher Zeitung» vom 24. Juni 2014 (PDF). Nachfolgend der minim längere «Director’s Cut».] Was vor zwanzig Jahren als Underground-Magazin begann, ist inzwischen zu einem global tätigen Medienunternehmen geworden − mit ungewöhnlichen Inhalten und einem besonderen Geschäftsmodell. … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (0)

«Buzzfeed» − Journalism is not dead, it just smells funny

[Erstpublikation dieses Artikels: «Neue Zürcher Zeitung» vom 3. Dezember 2013 (PDF). Nachfolgend der minim längere «Director’s Cut». Titel via @sarsarsar und frei nach Frank Zappa.] Die amerikanische Website «Buzzfeed» gilt derzeit als Trendsetter im digitalen Journalismus. Sie vereint erfolgreich lustige … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (0)

Der flexible Publizist − Das «Forbes»-Geschäftsmodell

Unternehmerisches Denken ist neuerdings fester Bestandteil des redaktionellen Konzepts, dem das amerikanische Wirtschaftsmagazin «Forbes» folgt. Dabei verfliessen die Grenzen zwischen Redaktion, freien Mitarbeitern und Werbung. Journalisten sollten sich nicht mehr nur darum bemühen, gute Artikel zu schreiben, sie müssten auch … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (9)

In eigener Sache: www.globus.ch

Hier wurde in den letzten Wochen ja nur äusserst spärlich gebloggt. Der Grund dafür kann nun unter www.globus.ch eingesehen werden. In enger Zusammenarbeit mit Wyona Research & Development und Nose Design Intelligence ist die Website der Warenhauskette in den vergangenen … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (1)

Vom Leibblatt zum Informationscocktail – Interview mit dem Verbandsorgan der Schweizer Verleger

Für «FLASHextra», die im Juli 2007 im Vorfeld des diesjährigen Verlegerkongresses erscheinende Sonderausgabe des Verbandsorgans der Schweizer Presse, wurde Yours Truly um die Beantwortung einiger Fragen gebeten. Hier vorab die ausführliche Version des Interviews. Zielgruppe sind natürlich nicht Hardcore-Blogger, sondern … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (0)

Blogger zum Anfassen – 150 Internet-Akteure an der ETH Zürich

Rund 150 hauptsächlich aus der Deutschschweiz stammende Blogger trafen sich am vergangenen Samstag an der ETH Zürich zum ersten «Blog-Camp Switzerland». Organisiert wurde die Veranstaltung nach dem «Unkonferenz»-Prinzip, das von der Prämisse ausgeht, dass jeder Teilnehmer auch Referent sein kann. … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (0)

«News Sniffer»: Medienkritik aus der Maschine

Was auf Zeitungspapier gedruckt wird, ist im Normalfall von einem Korrektor gegengelesen, von einem Redaktionskollegen überprüft und allenfalls von einem Chefredaktor abgesegnet worden. Etwas anders verläuft der Prozess im Online-Bereich, wo Redaktionsschluss immer und Schnelligkeit alles ist. (Neue Zürcher Zeitung, … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (1)

Der Konsument als Produzent – Einflüsse der neuen Medientechniken auf den Journalismus

Inwieweit verändern die neuen Medientechniken das Verhältnis zwischen Journalisten und Publikum? Eine Veranstaltung der Schweizer Journalistenschule MAZ befasste sich mit dieser Frage. (PDF-Version) (Neue Zürcher Zeitung, 23. Juni 2006) [Korrigendum am Ende dieses Eintrags]

von Martin Hitz | Bemerkungen (4)

Mehr umsonst – Boomende Online-Werbung begünstigt Gratisangebote

In den USA scheinen frei zugängliche Websites wieder an Beliebtheit zu gewinnen. Rund eine Milliarde Dollar haben Dow Jones und die New York Times Company in den vergangenen Wochen für Firmenübernahmen in diesem Bereich ausgegeben. (PDF-Version) (Neue Zürcher Zeitung, 18. … Weiterlesen

von Martin Hitz | Bemerkungen (2)

Blättern mit der Maus

E-Paper: Digitale Zeitungsausgaben bilden in den Schweizer Verlagsrechnungen nur eine Marginalie. Gern genutzt werden sie von viel reisenden Lesern. (Werbewoche, Nr. 36, 14. Oktober 2004) (s. auch die Ergänzungen zum «Werbewoche»-Artikel)

von Martin Hitz | Bemerkungen (1)