Archiv des Autors: Peter Studer

Zwischenhalt in der «Affäre Geri Müller»

Die Affäre hatte am Sonntag mit einem Paukenschlag – dem ganzseitigen Artikel von Chefredaktor Patrik Müller auf einer Innenseite der «Schweiz am Sonntag» – begonnen. Inzwischen hat sich Nationalrat und Stadtammann Geri Müller am Dienstag an einer gutbesuchten Medienkonferenz sowie … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (7)

Fall «Carlos»: Hie Boulevardlärm, da fairer Qualitätsjournalismus

Für eine Debatte des Vereins «Qualität im Journalismus» scharte Moderator Hannes Britschgi, Leiter der Ringier-Journalistenschule, nicht die politischen Akteure im Fall «Carlos» um sich, sondern die schreibenden Vortäter. Zum Vorschein kam eine tiefe, ja verstörende Spaltung entlang der Bruchlinien der … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (3)

Ein «Shitstürmchen» nach dem «Rundschau»-Beitrag zur Gripen-Beschaffung

Während der Karwoche erlebte die Schweizer Medienöffentlichkeit ein «Shitstürmchen» der besonderen Art: Es ging um einen Beitrag des Politmagazins «Rundschau» am Schweizer Fernsehen SRF zur Volksabstimmung über die Beschaffung des schwedischen Kampfflugzeugs Gripen. Auf einen rund 15-minütigen Filmbeitrag mit Aufnahmen … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

«Der ‹Blick am Abend› darf nicht den Seelenfrieden der Pendler belasten»

Der «Blick am Abend» darf zwar Realität abbilden, aber nur so weit, als das Zielpublikum beim Lesen der Geschichte zufrieden ist, denn «wir haben ja eine positive Grundhaltung», sagte der Chefredaktor im Zusammenhang mit einem damals erkrankten Bundesrat zu seinem … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (3)

Alle Blatter-Karikaturen zu verbieten ginge zu weit

Zwischen dem ziemlich scharf zeichnenden dänischen Sportkarikaturisten Olé Andersen, einst selber Fussballtrainer in unterklassigen Schweizer Clubs, und dem mächtigen Fifa-Präsidenten Sepp Blatter herrscht Krieg. Fangen wir hinten an:

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Roger gegen Roger … gegen Hanspeter … gegen Rainer

Halbseitige Inserate: Roger (Schawinski), Gründer und Chef von Radio1, gegen Roger (Köppel), Verleger und Chefredaktor der «Weltwoche» – «zwei Standpunkte, zwei Meinungen» verheissen sie, und Letztere servieren die Rogers einmal pro Monat auch in Gaststätten der Region Zürich. Jeweils bis … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (6)

SRF-Chefredaktor rüffelt twitternden Journalisten – zu Recht

Fernseh-Chefredaktor Diego Yanez «erzürnte sich über ein einziges Wort», wunderte sich die «NZZ am Sonntag» («NZZaS») vom 4. August. Der gerügte Journalist habe auf die Ankündigung eines SP-Politikers, sich für das Amt des Zürcher Stadtrats zur Verfügung zu stellen, getwittert: … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (8)

Terrorberichte im «Medienclub» Nr. 1 – eine halbe Sache

Darf ich eingangs gleich meine Befangenheit gestehen? Es gab schon einmal eine Variante des «Zischtigsclubs» unter dem Etikett «Medienclub», und zwar, wenn ich mich recht erinnere, geplant als jede vierte Ausgabe des «Clubs» am Dienstagabend. Als Chefredaktor hatte ich das … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (1)

Klare Regeln schaffen Vertrauen – so sie denn umgesetzt werden

Die kleine Nachricht tauchte da und dort auf – zuerst in der «Schweiz am Sonntag», dann in verschiedenen Mediendiensten: Das Unternehmen Tamedia habe sein Reglement zur «Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit, Lauterkeit und Transparenz» um einen Passus erweitert.

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Rund um Recht und Ethik eines Twitterabdrucks

Leserinnen und Leser des «Tages-Anzeigers» staunten nicht schlecht: am letzten Donnerstag auf der vollen Breite einer Doppelseite das vierspaltige Bild eines ernst dreinblickenden jüngeren Mannes im Regenmantel: Alexander Müller (37). Grosser Titel über der Doppelseite: «Ich erlebe seit letztem Sommer … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (27)