Archiv des Autors: Peter Studer

Missverständnisse um Satiren und Schmähungen

Zwei Medienereignisse haben in den letzten Tagen die Gemüter (und Köpfe) zahlreicher Medienleute erhitzt: das eine die angebliche Satire um den türkischen Präsidenten Erdogan, angezettelt vom ZDF-Komiker Jan Böhmermann; das andere der missglückte Vergleich des Abstimmungskampfs gegen die Durchsetzungsinitiative seitens … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Hinter der Versenkung der «Durchsetzungsinitiative» – viel modernes Knowhow

Ja, es war mein erster Ausflug in das zeitgemässe politische Campaigning. Zwar hatte ich als Gymnasiast in den 1950er Jahren bei den Luzerner Liberalen mitgemacht; damals war der herrschende Antagonismus nicht «links-rechts», sondern − ein später Ausläufer des Kulturkampfs – … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (2)

Was darf ein SRF-Dokumentarfilm?

Zwischen einigen SVP-Granden und der Chefredaktion des Schweizer Fernsehens wogt zurzeit ein heftiger Konflikt. Darf eine angestellte Dokumentarfilmerin der grössten Volkspartei des Landes unangenehme Fragen stellen?

von Peter Studer | Bemerkungen (2)

Medien und der Comment im Nationalratssaal

Sind Blogger Journalisten oder nicht? Und wenn sie es sind, haben sie dann Anspruch auf privilegierten Zugang «für Medienschaffende» zur kleinen Tribüne wenige Meter über dem Nationalratssaal? Unterstehen sie dann aber auch den Pflichten, die im «Merkblatt für Medienschaffende im … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (4)

«Economist» – bitte bleib wie Du bist!

Lieber «Economist», zuerst bin ich erschrocken, als ich letzte Woche las, dass der britische Medien- und Bildungskonzern Pearson Dich verkaufen will. Denn Du bist meine liebste Zeitung – seit vielen Jahren.

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Begriffsverwirrung um die Volksabstimmung zum Radio- und TV-Inkasso

Eigentlich gehe es am 14. Juni bei der vom Gewerbeverband mit einem Referendum erzwungen Volksabstimmung nur um eine zeitgemässe Modernisierung des Gebühreninkassos, hat die Hamburger «Zeit» jüngst erstaunt festgestellt. Und doch habe sich das Vorgeplänkel gegen den Schluss hin zu … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (2)

Die verkrampften Argumente des Gewerbeverbands

Die SRG ist im Lauf der nächsten Jahre einer ganzen Kaskade von Abstimmungen und Überprüfungen ausgesetzt. Es tut einem von Gesetzes wegen auf Gebührenkissen gebetteten Rundfunkkonzern gut, wenn er sich von Zeit zu Zeit legitimieren muss. Das war direkt zum … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (3)

Fairness in den Medien gab zu reden – einiges blieb offen

Fairness – ein aus dem britischen Fussball übernommenes Buzz-Wort, das die von Medien geplagten VIPs einfordern und Medienleute gerne einzuhalten behaupten. Dem Thema widmete sich vor kurzem der im Auditorium Maximum der ETH etwas vollmundig als Communication Summit 2015 ausgerufene … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (1)

Todesbilder: Das Bundesgericht ist liberaler als der Presserat

Letzte Woche hat das Bundesgericht in einem Urteil seine Praxis über die unbewilligte Abbildung von Toten in Massenmedien bestätigt: rechtswidrig nur, wenn die Umstände oder die Drastik des Bildes der Toten auf eine Persönlichkeitsverletzung schliessen lassen. Es ging um den … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Das Mantra vom «bösen Staatseinfluss» bei der Medienförderung

Kaum war der 22 Seiten starke, von Professor Otfried Jarren verantwortete Bericht der Eidgenössischen Medienkommission (EMEK) über Stand und Zukunft der «überwiegend werbefinanzierten Zeitung» erschienen, heulte ein Chor kritischer Verleger los.

von Peter Studer | Bemerkungen (2)