Archiv des Autors: Peter Studer

Klagemauern der Schweizer Medien – ein erwünschter Führer

Ein Vierteljahrhundert Medienombudsstellen in der Schweiz – das feierten zwei Pioniere im Ombudsbereich an einem Juni-Wochenende in Bern. Sie hatten eine Reihe praktizierender Medienethik-Verantwortlicher versammelt, die in knappen Referaten aufzeigten, wie breit der Gedanke des Medienombudswesens in der Schweiz verankert … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Qualität in den Medien – Tamedia macht einen Schritt vorwärts

Dieser Text samt Titel hat eine kurze Vorgeschichte: Im September 2016 hat der Verein Medienqualität Schweiz – dem der Schreibende als einfaches Mitglied angehört – die aufwendig gestaltete Studie MQR-16 (s. auch hier) veröffentlicht, der ein demokratietheoretisches Qualitätsverständnis zugrunde liegt: … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Die ungleichen Vettern – «Sonntagszeitung» und «Tages-Anzeiger»

Am letzten Sonntag hat die «Sonntagszeitung» aus dem Haus Tamedia eine hundertseitige Beilage zu ihrem dreissigjährigen Geburtstag publiziert. Die Entstehung der «Sonntagszeitung» hatte ich als damaliger Chefredaktor des «Tages-Anzeigers» von der Seitenlinie aus mitverfolgt. Und wenn Fridolin Luchsinger, der erste … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

«NZZ» mit neuem Kommentar-Regime

Letzte Woche wunderten sich «NZZ»-Leser – Konkurrenzredaktionen eingeschlossen: Eine offiziöse Mitteilung der Redaktion sagte: «Heute werden wir die Kommentarspalte auf NZZ.ch bei den meisten Artikeln deaktivieren. Stattdesssen tauscht sich jede Woche ein Autor unter seinem Artikel mit den Lesern aus. … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

US-Wahlen: Der meistgescholtene Prügelknabe ist der Meinungsbefrager

Gregor Sonderegger, involviert in die Planung der SRF-US-Wahlberichterstattung vom 8. November 2016, staunt immer noch: Die Edelgazette «New York Times» hatte noch am Tag vor der Wahl die Siegeschancen Trumps bei 15 Prozent angesetzt. Als sich die Familie Clinton am … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Lebhaft köchelndes Mediengespräch

Während der letzten zwei Wochen gab es in Zeitungen und Blogs eine stattliche Zahl von grundsätzlichen Texten zu lesen. Die anstehende Service-public-Debatte um die Rolle der SRG, die im Sammelstadium befindliche «No Billag»-Initiative gegen Radio- und TV-Gebühren, die 2017 eigentlich … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (1)

Zur Veröffentlichung von Amtsgeheimnissen

Das Zürcher Obergericht hatte den damaligen «Tages-Anzeiger»-Journalisten Arthur Rutishauser freigesprochen – was manche mehr überzeugte als das Bundesgericht, das den Freispruch aufhob.

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Merkwürdige Widersprüche in der Europapolitik

Als aufmerksamer Leser von drei Sonntagszeitungen hatte ich am vergangenen Wochenende ein merkwürdiges Erlebnis:

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Missverständnisse um Satiren und Schmähungen

Zwei Medienereignisse haben in den letzten Tagen die Gemüter (und Köpfe) zahlreicher Medienleute erhitzt: das eine die angebliche Satire um den türkischen Präsidenten Erdogan, angezettelt vom ZDF-Komiker Jan Böhmermann; das andere der missglückte Vergleich des Abstimmungskampfs gegen die Durchsetzungsinitiative seitens … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Hinter der Versenkung der «Durchsetzungsinitiative» – viel modernes Knowhow

Ja, es war mein erster Ausflug in das zeitgemässe politische Campaigning. Zwar hatte ich als Gymnasiast in den 1950er Jahren bei den Luzerner Liberalen mitgemacht; damals war der herrschende Antagonismus nicht «links-rechts», sondern − ein später Ausläufer des Kulturkampfs – … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (2)