Archiv des Autors: Peter Studer

Rettungspläne für das öffentliche Gut Information

Im Sommer 2017 sind weitreichende Rettungspläne für die Zeitungslandschaft Schweiz angekündigt worden. Der eine, praxisnah, stammt vom Medienkonzern Tamedia, dem grössten der Schweiz. Der andere, vorerst theoretisch, vom Zürcher Publizistikprofessor Otfried Jarren.

von Peter Studer | Bemerkungen (2)

Klagemauern der Schweizer Medien – ein erwünschter Führer

Ein Vierteljahrhundert Medienombudsstellen in der Schweiz – das feierten zwei Pioniere im Ombudsbereich an einem Juni-Wochenende in Bern. Sie hatten eine Reihe praktizierender Medienethik-Verantwortlicher versammelt, die in knappen Referaten aufzeigten, wie breit der Gedanke des Medienombudswesens in der Schweiz verankert … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Qualität in den Medien – Tamedia macht einen Schritt vorwärts

Dieser Text samt Titel hat eine kurze Vorgeschichte: Im September 2016 hat der Verein Medienqualität Schweiz – dem der Schreibende als einfaches Mitglied angehört – die aufwendig gestaltete Studie MQR-16 (s. auch hier) veröffentlicht, der ein demokratietheoretisches Qualitätsverständnis zugrunde liegt: … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Die ungleichen Vettern – «Sonntagszeitung» und «Tages-Anzeiger»

Am letzten Sonntag hat die «Sonntagszeitung» aus dem Haus Tamedia eine hundertseitige Beilage zu ihrem dreissigjährigen Geburtstag publiziert. Die Entstehung der «Sonntagszeitung» hatte ich als damaliger Chefredaktor des «Tages-Anzeigers» von der Seitenlinie aus mitverfolgt. Und wenn Fridolin Luchsinger, der erste … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

«NZZ» mit neuem Kommentar-Regime

Letzte Woche wunderten sich «NZZ»-Leser – Konkurrenzredaktionen eingeschlossen: Eine offiziöse Mitteilung der Redaktion sagte: «Heute werden wir die Kommentarspalte auf NZZ.ch bei den meisten Artikeln deaktivieren. Stattdesssen tauscht sich jede Woche ein Autor unter seinem Artikel mit den Lesern aus. … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

US-Wahlen: Der meistgescholtene Prügelknabe ist der Meinungsbefrager

Gregor Sonderegger, involviert in die Planung der SRF-US-Wahlberichterstattung vom 8. November 2016, staunt immer noch: Die Edelgazette «New York Times» hatte noch am Tag vor der Wahl die Siegeschancen Trumps bei 15 Prozent angesetzt. Als sich die Familie Clinton am … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Lebhaft köchelndes Mediengespräch

Während der letzten zwei Wochen gab es in Zeitungen und Blogs eine stattliche Zahl von grundsätzlichen Texten zu lesen. Die anstehende Service-public-Debatte um die Rolle der SRG, die im Sammelstadium befindliche «No Billag»-Initiative gegen Radio- und TV-Gebühren, die 2017 eigentlich … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (1)

Zur Veröffentlichung von Amtsgeheimnissen

Das Zürcher Obergericht hatte den damaligen «Tages-Anzeiger»-Journalisten Arthur Rutishauser freigesprochen – was manche mehr überzeugte als das Bundesgericht, das den Freispruch aufhob.

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Merkwürdige Widersprüche in der Europapolitik

Als aufmerksamer Leser von drei Sonntagszeitungen hatte ich am vergangenen Wochenende ein merkwürdiges Erlebnis:

von Peter Studer | Bemerkungen (0)

Missverständnisse um Satiren und Schmähungen

Zwei Medienereignisse haben in den letzten Tagen die Gemüter (und Köpfe) zahlreicher Medienleute erhitzt: das eine die angebliche Satire um den türkischen Präsidenten Erdogan, angezettelt vom ZDF-Komiker Jan Böhmermann; das andere der missglückte Vergleich des Abstimmungskampfs gegen die Durchsetzungsinitiative seitens … Weiterlesen

von Peter Studer | Bemerkungen (0)