Archiv des Autors: Nick Lüthi

German Twitter-Angst

Der Spott, den sie auf sich ziehen sollten, war ihnen so gewiss, wie das Amen in der Kirche. Zurecht auch. Denn die Bedenken, die ein paar Journalisten der Bundespressekonferenz in Berlin äusserten, weil Regierungssprecher Steffen Seibert ausgewählte Informationen nun auch … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (33)

Inszenierte «Wutwelle»

Gibt man ihm nur eine Plattform, dann kennt der Wutbürger kein Halten mehr; dann muss es raus. Damit es einmal gesagt ist. Und tritt der Wutbürger massenhaft in Erscheinung, dann rollt eine regelrechte «Wutwelle». So auch am vergangenen Sonntag.

von Nick Lüthi | Bemerkungen (31)

Im Blocher-Nebel

Als eigentlich noch gar nichts klar war, wussten bereits alle, dass Christoph Blocher die «Basler Zeitung» übernommen und das Ruder rechts herumgerissen hatte. Zu diesem Schluss musste kommen, wer sich am letzten Wochenende durch die Publikumskommentare der Onlineportale hangelte. Diese … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (1)

Zum Zahlen zwingen oder freiwillig spenden

Wie bringt man Leser dazu, im Internet für publizistische Leistungen zu bezahlen? Eine letztlich alte Diskussion ist zum Thema der Stunde avanciert. Nach Jahren der Rat- und Ergebnislosigkeit kommt endlich Bewegung in die Geschichte, weil nicht mehr länger heisse Luft … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (5)

Wer schweigt, hat verloren

In eigener Sache zu informieren, war noch nie eine Stärke von Medienunternehmen. Die unschönen Begleiterscheinungen des modernen Mediengeschäfts werden kommunikativ aufgehübscht, Bagatellen als Sensation verkauft, Belanglosigkeiten als Schwurbel abgesondert – nicht anders, als dies Schrauben- und Sockenverkäufer auch tun. Oder … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (0)

Ein Phantom macht viel Wind

Ein Gespenst geht um in Verlagen und Medienpolitik Deutschlands. Nachdem ARD-aktuell-Chefredaktor Kai Gniffke vor Weihnachten in einem dpa-Interview beiläufig erwähnt hatte, die «Tagesschau» wolle ihre Inhalte künftig auch als App gebündelt auf das iPhone bringen, brach ein Sturm der Entrüstung … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (1)

Schade um die Millionen

Es ist vermutlich das teuerste Stück Papier in der schweizerischen Mediengeschichte. Zwischen 3,5 und sechs Millionen Franken soll Ringier für die Konzession von Giuseppe Scagliones Radio Monte Carlo bezahlt haben, damit Radio Energy auch künftig über UKW senden darf. Geld, … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (0)

Auf der Suche nach der Leidenschaft

Hartnäckig hält sich das Lamento über die Verflachung des Journalismus. Leidenschaftslos, glattgebügelt und austauschbar kämen sie daher, die Beiträge des real existierenden Medienschaffens, beklagen Praktikerinnen und Theoretiker immer wieder wortreich. Dort, wo sie hingucken, mag die düstere Diagnose durchaus zutreffen. … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (11)

Glücksspiel als Geschäftsmodell

Es ist das Thema der Stunde, seit Rupert Murdoch jüngst die Debatte über kostenpflichtige Nachrichtenangebote im Internet neu angestossen hat. Der global agierende Medienmogul will für die Inhalte seiner Zeitungen im Internet künftig Geld verlangen. Als Vorbild dient Murdoch dabei … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (0)

Fatale Signale

Endlich ist die Botschaft ganz oben angekommen, mögen Pessimisten und Besserwisser frohlockt haben. Endlich hat auch der oberste Zeitungsverleger der Schweiz eingesehen, dass es sich bald nicht mehr lohnt, Papier mit Nachrichten zu bedrucken. «Ich spreche von einem Existenzkampf, weil … Weiterlesen

von Nick Lüthi | Bemerkungen (2)