Nachgeholt: Tamedia geht auf tutti

Vor Wochenfrist die Übernahme der Auktionsplattform Ricardo.ch zum Preis von 240 Millionen Franken (Medienmitteilung), nur wenige Tage später der Erwerb der noch nicht zum Konzern gehörenden 50 Prozent der Anzeigen-Websites Tutti.ch und Car4you.ch für (maximal) 27,5 Millionen Franken (Medienmitteilung): Tamedia kauft sich das Kleinanzeigengeschäft zurück.

Auch Ringier lässt sich den Einstieg in den Rubrikenmarkt offenbar viel kosten. Rund 830 Millionen Franken sollen die beiden Verlage, die einmal als Partner und einmal als Konkurrenten auftreten, gemäss «NZZ» in den vergangenen zweieinhalb Jahren in Auto-, Immobilien und Stellenplattformen investiert haben.

Das tönt gegenwärtig zwar nicht mehr nach sehr viel, ist aber doch noch ein ordentlicher Batzen, vor allem wenn man bedenkt, dass Craigslist, Google, Ebay und Konsorten «just a mousecklick away» sind.

Erinnert sich eigentlich noch jemand an Swissclick?

Siehe auch:

Teurer Kampf um digitale Kleinanzeigen (Rainer Stadler, «NZZ»)

Ricardo-Übernahme heizt Wettbewerb an (Marc Iseli, «Handelszeitung»)

Tamedia gewinnt das Rennen um Ricardo (Christoph G. Schmutz, «NZZ»)

von Martin Hitz | Kategorie: Sparschwein

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *