Tamedia spart und expandiert

Nicht nur in Luxemburg und der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz, sondern auch in Dänemark will Tamedia der «Kostenloskultur» offenbar zum Durchbruch verhelfen. Die zum Unternehmen gehörende 20 Minuten AG übernimmt zu diesem Zweck die MetroXpress Denmark SA, die die Pendlerzeitungen «metroXpress» und «24timer» herausgibt und die dazugehörigen Nachrichtenportale betreibt. Aus der Medienmitteilung:

«Die Pendlerzeitung metroXpress ist die reichweitenstärkste Zeitung Dänemarks. Gemeinsam erreichen die beiden Titel, deren Verlag sich in Kopenhagen befindet, eine verteilte Auflage von knapp 350’000 Exemplaren und eine Leserschaft von rund 730’000. Die 20 Minuten AG will ihre Erfahrungen im Aufbau von erfolgreichen Pendlerzeitungen und Online-Newsplattformen in die Gesellschaft einbringen und damit zur Weiterentwicklung des dänischen Zeitungsmarktes beitragen.»

Etwas weniger Aufbruchstimmung scheint bei Tamedia dagegen in der Sparte Kaufzeitungen zu herrschen. In einem in der vergangenen Woche publizierten Interview mit der «Handelszeitung» (online nicht frei zugänglich) beantwortete Tamedia-VR-Präsident Pietro Supino die Frage «Um wie viel wird die Redaktion des ‹Tages-Anzeigers› kleiner?» nämlich wie folgt:

«In Anzahl Mitarbeitender steht das nicht fest. Kostenmässig werden wir über drei Jahre rund 15 Prozent einsparen. Das betrifft auch die eingekauften Leistungen, sodass die Auswirkung auf die Redaktion kleiner ausfallen wird.»

von Martin Hitz | Kategorie: Sparschwein

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>