«Wir organisieren die Rangreihenfolge»

    «Das Netz quillt über mit Informationen – wir organisieren die Rangreihenfolge. Das ist die Leistung, die wir bringen.»

Der dies laut Heise Online sagte, ist Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer Public Affairs der Axel Springer AG. Mit «wir» meint Keese die deutschen Zeitungsverleger, und für deren Leistung, die «Organisation der Rangreihenfolge» eben, fordert der Springer-Mann eine Leistungsschutzabgabe auf beruflich genutzte Computer.

Nicht nur auf hiesigen News-Websites ist es um diese «Rangreihenfolge» jedoch nicht immer zum Besten bestellt. So schreibt etwa Thomas Knüwer auf seinem Blog Indiskretion Ehrensache:

    «Nun, dann schauen wir uns die Rangreihenfolge doch einmal an, in diesen Sekunden, da ich dies tippe. Da meint Welt Online, die wichtigste Meldung der Welt sei, dass die FDP Kritik an Guido Westerwelle ‹Diffamierung› nennt. Derzeit also, in diesen Sekunden, gibt es auf der Welt nichts Wichtigeres als PR einer Partei. Es muss ein ruhiger Tag sein. Daneben bekomme ich mitgeteilt, dass ein Aldi-Bruder laut ‹Forbes›-Liste nicht mehr so reich ist wie zuvor – eine Meldung von gestern. Oder ich darf mir das Auslaufen eines Kreuzfahrtschiffes anschauen – inszenierte Unternehmens-PR.»

Und:

    «[…] die Redaktionen der Republik haben ja kein Interesse daran, tatsächlich die Rangreihenfolge der Nachrichten abzubilden – es wäre für sie in Sachen Abrufzahlen kontraproduktiv. Nein, Online-Redaktionen gewichten die Meldungen besonders stark, die in einem bestimmten Moment besonders hohe Abrufzahlen erreichen. Somit erhalte ich nur dann einen ordentlichen Überblick über die Nachrichtenlage, wenn ich viel klicke oder besonders häufig auf der Seite zu Gast bin. Das ist für die Redaktion wünschenswert, für den Leser extrem ineffizient.»

Siehe dazu auch:
«It’s journalism caviar»
Experten zu Newsnetz – uncut
(Online-)Journalismus ist auch eine Dienstleistung

von Martin Hitz | Kategorie: Medienschau

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *