Honni soit qui mal y pense!

Aus einer Newsnetz-Medienmitteilung vom 8. September 2009:

    «In der neusten Net-Metrix-Audit-Publikation (WEMF, Net-Metrix-Audit August 2009) kann Tagesanzeiger.ch erstmals mehr Unique Clients als Nzz.ch ausweisen. Das Wachstum ist gemäss Chefredaktor Peter Wälty vor allem auf die kontinuierliche und qualitativ hochwertige Berichterstattung [meine Hervorhebung] der topmotivierten Redaktion und auf die hohe Glaubwürdigkeit der Marke Tages-Anzeiger zurückzuführen.»
von Martin Hitz | Kategorie: Medienschau

1 Bemerkung zu «Honni soit qui mal y pense!»

  1. beobachter:

    warum bringt newsnetz den witz des tages nicht auf dem portal, sondern in einer medienmitteilung?

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *