«Newsnetz»-Zynismus

An Zynismus oder journalistischer Naivität kaum zu überbieten, dieser Frontpage-Anriss auf «tagesanzeiger.ch», «baz.online» und «bernerzeitung.ch»:

Newsnetz_Irak_Matterhorn.png

«Die Sache ist gut gelungen», meint Kurt W. Zimmermann in der aktuellen «Weltwoche». Oder ist es doch eher ein weiterer Baustein für Tagigate (Copyright Ugugu)?

Der Vollständigkeit halber hier noch der Link zur Geschichte.

von Martin Hitz | Kategorie: Medienschau

8 Bemerkungen zu ««Newsnetz»-Zynismus»

  1. Naja, das Matterhorn gleich als „gefährlichsten Berg der Welt“ zu bezeichnen, finde ich jetzt doch leicht übertrieben. :) Im Grunde genommen ist doch der Lambha Pahar (aka „K2“) immer noch weitaus gefährlicher.

    In absoluten Todeszahlen führt zwar das Matterhorn mit rund 500 zu 66 toten Alpinisten. Wenn man aber bedenkt, dass auf dem K2 erst rund 280 Menschen standen und das Matterhorn alleine durch Bergführer Ulrich Inderbinen 371 mal bestiegen wurde, relativiert sich die Zahl…

    Der Titel des Artikels macht immerhin ein wenig Sinn, wenn man sich folgendes Zitat vor Augen führt:

    „Statistiker haben errechnet, dass es wahrscheinlicher ist, bei einer Matterhornbesteigung ums Leben zu kommen, als bei einem einjährigen US-Militärdienst im Irak.“

  2. Danke für die Recherche, Andreas Hobi. Aber sind im Irak nicht bereits tausende von Menschen umgekommen?

  3. immermeer:

    Seit Kriegsausbruch (19.3.2003) starben im Irak 4140 US-Soldaten und rund 90’000 Zivilisten. Die Schlagzeile bzw. der ganze Artikel ist nicht mal mehr zynisch, sondern schlicht saublöd. Ich hoffe bloss (und gehe davon aus), dass auch die Newsnetz-Chefredaktion meiner Meinung ist und die Publikation dieses Artikels auf einen Fehler im abendlichen Publikationsprozess zurückgeht.
    Angsichts des luxuriösen Personalbestandes sollte es dem Newsnetz allerdings auch in Randstunden möglich sein, mindestens einen Redaktor im Dienst zu haben, der über die Kompetenz verfügt, uns vor solchem „Schrott“ zu bewahren…..(aber das kann ja noch werden, schliesslich ist seit dem Launch noch nicht mal eine Woche vergangen und ich kann mir vorstellen, die Newsnetz-Truppe schlägt sich momentan noch mit ganz anderen Problemen rum als die publizistische Qualität zu wahren;)

  4. Bobby Bigfoot California:

    Mir gefällt auch die folgende Schlagzeile aus dem Newsnetz sehr gut:

    «Kadaver eines Bigfoots entdeckt»

    :-)

  5. ich finde den vergleich auch total daneben. das hat mit journalistischer qualität nix mehr zu tun und ist einfach nur noch quotengeil. die wahren dimensionen im irakkrieg hat mein vorkommentierer aufgezeigt. der vergleich mit dem luxusprodukt matterhornbesteigung ist ethisch verwerflich.

  6. übrigens, werter kollege, mit welchem tool machst du die netten screenshots?

  7. Rudolf Rahm:

    Lustig, wie das Newsnetz mit den Kommentaren hantiert. Der Artikel über die erwiesenermassen schrottige Cablecom-Settop-Box, der bis gestern Abend ca. 40 (oder 50?) sehr emotionale Kommentare zur Folge hatte, steht immer noch drauf – aber jetzt mit neuem Timestamp und jungfräulich unkommentiert (bzw. unkommentierbar). Wenn das mal nicht nach Inserenten-Intevention stinkt. Himmeltraurig, was die „Redaktion“ da tut und (unter)lässt.

Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *