Marketingjournalismus

Dass sich Journalisten selbstverständlich nur in äusserst seltenen Fällen für PR-Zwecke einspannen lassen, hat Rolf Hürzeler in seiner aktuellen «Mediensatz»-Kolumne aufgezeigt.

In diesem Zusammenhang hier eine Art Quiz mit mehr oder weniger willkürlich ausgewählten (redaktionellen) Inhalten:

Wo sind untenstehende Texte erschienen?

Zur Auswahl stehen die Website des Warenhauses Globus, das Magazin «Z» aus dem Maison NZZ sowie das Qualitätsblatt «Tages-Anzeiger» aus dem Hause Tamedia. (Lösung im Kommentarbereich)

    Heilmittel für wundgeschriene Hälse
    Warum Ricola gerade jetzt ein neues Kräuterbonbon lanciert, liegt auf der Hand: Ab heute werden Heerscharen von Fussballfans ihre Hälse wund schreien – da hilft das Eisenkraut Verbena officinalis zusammen mit der klassischen 13-Kräuter-Mischung bestens. Die Blätter des Eisenkrauts (oder Verveine) eignen sich für Tee (Minze, Melisse), vor allem auch als Ice Tea. Wie ideal Eisenkraut zum Regenerieren der Stimmbänder sein muss, kann man bei Paracelsus nachlesen. Er hat geschrieben, dass Schmiede den Saft des Eisenkrauts zum Härten von Eisen benutzt hätten.
    Ricola Verveine, Kräuterbonbons ohne Zucker, 50 g, 2.80 Fr.

***

    Der Provokateur für den Pool
    Nach jahrelanger Aufregung um ihre «kinky» Lingerie musste es kommen. Das britische Label Agent Provocateur steigt ins Bademoden-Geschäft ein. Joe Corré und Serena Rees bringen erneut kleine Extras, die auch im 21. Jahrhundert noch als verrucht gelten, u.a. Ketten, Handschellen, Animal-Prints und ein gerüttelt Mass an Rüschen.
    So sieht man links [im Bild] das Halterneck-Bikini «Lula» mit Applikationen aus Broderie anglaise, in der Mitte ein keckes Ensemble namens «Arianna» mit Push-up-Top und rechts die zweifarbige «Jenny» mit Paisley-Mustern auf rotem Grund. Im […] je 175 [.-].

***

    Kuyichi
    Kuyichi ist trendy, cool und sexy und unterscheidet sich von anderen Labels dadurch, dass nur reine biologische Fasern verarbeitet und die strengen Normen des fairen Handels in allen Verarbeitungsprozessen eingehalten werden. Stilbewussstsein bedeutet für Kuyichi, gerecht, anständig und wahrhaftig zu sein. Gegründet wurde die Marke 2001 mit dem Zweck, innovative Jeansmode und Urban Streetwear aus ökologischer Produktion und fairen Handel anzubieten.
    Die Frühling/Sommer-Kollektion 2008 von Kuyichi steht unter dem Einfluss der Beat Generation – rebellisch, freiheitsliebend, kreativ und abenteuerlustig.

von Martin Hitz | Kategorie: Sparschwein

2 Bemerkungen zu «Marketingjournalismus»

  1. Antwort:
    Für Ricola hat der «Tages-Anzeiger» vom 7.6.2008 im redaktionellen Teil auf Seite 7 Platz frei geschaufelt. Agent Provocateur durfte im Luxusheftli «Z» (Juni 2008) nahezu die Hälfte der Seite 10 belegen – im redaktionellen Teil, selbstverständlich. Und für Kuyichi wird auf der Website von Globus geworben.

  2. Sehr schön! Und zudem origineller (und leider rarer) Journalismus: Einfach die Tatsachen für sich sprechen lassen.

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *