Zur Zukunftstauglichkeit von Schweizer Medien-VRs

Marc Andreessen – yes, the one of Netscape fame – hört für die New York Times Co. die Totenuhr ticken. Die jüngsten Meldungen über rückläufige Anzeigeneinnahmen und schwindende Auflagen, die er in einem mit «Inaugurating the New York Times Deathwatch» überschriebenen Blogeintrag zusammengefasst hat, würden kaum einen anderen Schluss zulassen. Einzig ein kompetenter Verwaltungsrat (VR) könne das Steuer noch herumreissen:

    «Well, given that the Internet is the central force dismantling the company’s business, I’m sure that by now they’ve stocked their board with noted Internet experts.»

Fehlanzeige, sitzen laut Andreessen im VR der NYTCO doch beispielsweise ein pensionierter Zoodirektor, eine Produzentin von Biskuits und Duschmitteln (Sara Lee) oder ein Hersteller erektionsfördender Medikamente (Schering-Plough).

Ob dies hierzulande wesentlich anders ist? Höchste Zeit, die Zukunftstauglichkeit der Verwaltungsräte hiesiger Medienunternehmen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Beginnen wollen wir mit dem VR der NZZ-Gruppe, einem Verwaltungsrat, «der vom Mediengeschäft keine Ahnung hat», so ein NZZ-Kadermitglied in der «Sonntagszeitung» vom vergangenen Wochenende.

NZZ-Gruppe
(Quelle: Geschäftsbericht 2006, PDF)

  • Conrad Meyer (1949): Professor für Betriebswirtschaftslehre sowie Direktor des Instituts für Rechnungswesen und Controlling der Universität Zürich.
  • Franz Albers (1956): Geschäftsführender Teilhaber der Albers & Co., Zürich, der Dachgesellschaft der Albers Gruppe, in der er für das Textilgeschäft verantwortlich ist.
  • Susanne Bernasconi-Aeppli (1951): Rechtsanwältin, FDP-Kantonsrätin, Präsidentin des Schweizer Heimatwerks, Mitglied des Stiftungsrats des Diakoniewerks Neumünster, Vorstandsmitglied der Lungenliga des Kantons Zürich etc.
  • Ph. Olivier Burger (1954): Vorsitzender der Geschäftsleitung der PKZ-Gruppe, Präsident des Verbandes Schweizerischer Filialunternehmungen und Mitglied des Vorstandes von Economiesuisse.
  • Konrad Hummler (1953): Rechtsanwalt und Ökonom; Geschäftsführender Teilhaber der Privatbank Wegelin & Co. u.v.a.m.
  • Franz Steinegger (1943): Rechtsanwalt. Vormals Nationalrat und Präsident der FDP-Schweiz, Verwaltungsrat zahlreicher Unternehmen (Suva, HIG-Immobilien-Anlage-Stiftung, der Baryon AG und der CSC Impresa Costruzione SA, Siemens Schweiz AG, Pöyry Oyi, Dätwyler Holding AG, LZ Medien Holding AG) und Vizepräsident der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega).
  • Kaspar Villiger (1941): Ehemaliger Bundesrat sowie Verwaltungsratsmitglied bei Nestlé AG und Swiss Re.

Tamedia
(Quelle: Tamedia-Website)

Mal schauen, ob Tamedia für die Zukunft besser gewappnet ist. Dem VR gehören an:

  • Pietro Supino (1965): seit Mai 2007 vollamtlicher Tamedia-VR-Präsident; davor: Unternehmensberater, Rechtsanwalt und Vermögensverwalter.
  • Robert Karrer (1937): Rechtsanwalt und u.a. VR der M-real Biberist AG (Papierindustrie).
  • Iwan Rickenbacher (1943): Kommunikationsberater und ehemaliger CVP- Generalsekretär; u.a. Präsident des Stiftungsrats der Schweizer Journalistenschule (MAZ).
  • Andreas Schulthess (1970): Human Resources Manager bei Swiss Life Schweiz AG. Vormals IT-Business Consultant mit Spezialgebiet Neue Technologien und e-Business bei Applied International Informatics und Cap Gemini Schweiz AG.
  • Karl Dietrich Seikel (1946): Selbständiger Berater der SPIEGEL-Gruppe und Vorstandsvorsitzender der Publikumszeitschriften im VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger). Vormals Geschäftsführer des SPIEGEL-Verlags und der SPIEGEL TV GmbH sowie Vorsitzender der Gesellschaftsversammlungen der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH und der SPlEGELnet.
  • Charles von Graffenried (1925): Verleger (Espace Media Groupe), Rechtsanwalt und Vermögensverwalter.
  • Christina von Wackerbarth (1954): Selbständige Medienberaterin und Executive Coach. Davor u.a.: Chefredaktorin verschiedener Magazine der VNU-Gruppe sowie Generaldirektorin und Chief Operating Officer der öffentlichen belgischen Fernsehgesellschaft VRT.
  • Ueli Maurer (1960; nein, nicht der!): Professor und Leiter der Forschungsgruppe für Informationssicherheit und Kryptografie an der ETH Zürich.
  • Konstantin Richter (1971): Romanautor und Journalist.

Ringier
(Biografische Angaben ergoogelt)

  • Michael Ringier (1949): Verleger.
  • Uli Sigg (1946): Kunstsammler und Mäzen; davor u.a. Botschafter sowie Lift- und Rolltreppenverkäufer in Peking und noch früher Wirtschaftsjournalist bei Ringier und der «Finanz und Wirtschaft». VR-Mitglied bei Ciba Spezialitätenchemie.
  • Oscar Frei (?): Ehemaliger Ringier-Konzernchef.
  • Jan O. Frøshaug (?): Bis 2001 Vorstandsvorsitzender der dänischen Egmont-Gruppe («Donald Duck», «Micky Maus», «FHM» etc.). Heute: ?
  • Hans-Olaf Henkel (1949): Ehemaliger Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und Chef von IBM Europe. Laut Wikipedia u.a. auch Aufsichtsratmitglied bei Bayer, Continental und DaimlerChrysler Aerospace.
  • Christiane zu Salm (1966; VR-Mitglied ab 2008?): Venture Capitalist und Gründerin des Beteiligungsfonds «About Change Ventures» (2007), der in digitale Medien- und Werbeunternehmen investiert. Vormals Vorstandsvorsitzende der Euvia Media AG (u.a. Quizsender 9Live) und Geschäftsführerin von MTV Central Europe.

Edipresse
(Quelle: Unternehmenswebsite, PDF)

  • Pierre Lamunière (1950): Verleger.
  • Jean-François Lamunière (1951): Medienmanager.
  • André Kudelski (1960): CEO der Kudelski Group und von Nagra+ (einem Jointventure von Kudelski und Canal+); VR-Mandate bei Dassault Systèmes, Nestlé, HSBC Private Bank Holding.
  • Paul Reutlinger (1943): SBB-Verwaltungsrat; vormals Marketingchef der Swissair und CEO der Sabena.
  • Claude Smadja (1945): Unternehmensberater und Journalist; vormals Chief Executive des World Economic Forums; VR-Mandate bei Kudelski, Infosys und OpenTV Corp.

Basler Zeitung Medien
(Quelle: Unternehmenswebsite und Eigenrecherchen)

  • Matthias Hagemann (?): Verleger.
  • Beat Meyer (?): Medienmanager (Basler Zeitung Medien).
  • Ruth Ludwig-Hagemann (1950?): Vorstandsmitglied Basel Tourismus, Mitglied der Commission der Casino-Gesellschaft Basel und Plakettenverantwortliche des Basler Fasnachts-Comités.
  • Oscar Battegay (1962): Rechtsanwalt.
  • Peter E. Merian (1959): Mitglied des Verwaltungsrates der Bank Sarasin.
  • Andreas Schmidt (1956): CFO der PubliGroupe.

AZ Medien Gruppe
(Quelle: Unternehmenswebsite)

  • Jürg Schärer (1944): Rechtsanwalt.
  • Peter Wanner (1944): Verleger.
  • Frank Boller (1957): Cablecom-Geschäftsleitungsmitglied; davor auch einmal als CEO von Obtree (Content Management System) tätig.
  • Philip Funk (1958): Rechtsanwalt.
  • Georg Müller (1942): Rechtsanwalt; emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht und Gesetzgebungslehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich.
  • Hans-Peter Zehnder (1954): Präsident des VR Zehnder Group AG (Heizkörper) und Vorsitzender der Gruppenleitung.

Weltwoche
(Quelle: Handelsregister)

  • Roger Köppel (1965): Verleger und Chefredaktor.
  • Martin Ernst Wagner (1960?): Rechtsanwalt, Besitzer von Radio Basilisk, VR-Mitglied der Axel Springer Schweiz AG und der Neue-Ideen.ch AG.
  • Peter Kleiner (?): VR-Mitglied der St. Galler Tagblatt AG.
  • Bruno Widmer (?): ?

Kürzestfazit: Zahlreiche Rechtsanwälte, kaum Frauen, wenig Medienpraxis und nicht allzu viel Knowhow im Bereich Neue Medien. Zukunftstauglich oder nicht?

(Das war übrigens eine Scheissbüez! Korrekturen, Ergänzungen sowie Angaben zu weiteren Medienunternehmen sind höchstwillkommen. Let’s do some crowdsourcing!)

von Martin Hitz | Kategorie: Sparschwein

8 Bemerkungen zu «Zur Zukunftstauglichkeit von Schweizer Medien-VRs»

  1. Hm, interessante Liste. Im Vergleich dazu ist die NYT mit einem pensionierten Zoodirektor ja geradezu hervorragend positioniert. Immerhin versteht der etwas von aussterbenden Tierarten.

  2. ernüchternd oder erchreckend? wieviele von den jungs können selber mailen oder surfen oder schon nur einen laptop starten?
    merci für die büez, gut gemacht.

    @ ugugu: der mit dem zoodirektor ist gut, kicher…

  3. Das habe ich sofort gedacht, als ich die Liste gesehen habe, dass das eine Scheissarbeit gewesen sein muss. Das sind die Fälle, bei denen man denkt, man hatte eine gute Idee, und das müsste doch in einer halben Stunde zu machen sein, und dann sitzt man einen halben Tag. Wir fühlen mit Dir, Martin. Aber der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Ueli Maurer, Prof. für Informationssicherheit und Kryptografie, soll vielleicht die kostenpflichtigen ePaper sicherer machen…

  4. @Hogi, sorry Hogenkamp…
    Das kann ich nur bestätigen, ich hab mich mal an die LZ-Mediengruppe gewagt und bereits nach 20 Minuten verzweifelt aufgegeben. Ok, dort hocken auch eine Menge Leute. Franz Steinegger hätte man sogar von der NZZ abschreiben können, aber eben, all die anderen.

    @bugsierer
    So ein Kalauer ist doch immer wieder gut.

  5. Ich füge mal noch den Punkt CH Verwaltungsrat an:

    Hans Ziegler (Präsident)
    Ernst Buob (Rechtsanwalt)
    Werner Bonadurer (Lehrbeauftragter HSG und ehemaliges Konzernleitungsmitglied UBS)
    Michael Grabner (Medienunternehmer)
    Andreas Rihs, Gründer des Hörgeräteherstellers Phonak
    Eugen Russ (Verleger Vorarlberger Nachrichten)
    Sacha Wigdorovits (Delegierter).
    (Quelle: Moneycab)

    Punkt.ch-Audio-Podcast direkt aufs Hörgerät anyone?

  6. Lieber unmündiger Leser, das ist die schlampigste Recherche eines Ex-Bloggers, die ich je gesehen habe ;-)

    Was ist denn der Herr Ziegler zum Beispiel von Beruf, früher und so. Hat der zufällig Slashdot oder Yahoo gegründet in seiner Vergangenheit?

  7. Die Frage war eigentlich mehr: Hat der auch mal einen „anständigen“ Beruf gelernt?

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *