Schweizer Medien bloggen

Nun scheinen auch die Schweizer Medien vom Blogging-Fieber erfasst worden zu sein. Auf «Tages-Anzeiger Online» oder «tagesanzeiger.ch» (oder wie oder was?) bloggen unter dem Titel «Metropolitans» neben Martin Kilian (Washington) künftig auch die KorrespontentInnen Zita Affentranger (Moskau) und Oliver Meiler (Rom). Unter der Bezeichnung «Klappe» existiert bereits ein Filmblog. Und in «Digital Sushi» besprechen «Tagi»-Mitarbeiter Gadgets jeglicher Art. Und es wird bereits erstaunlich viel kommentiert.

Auch der Internetableger des Berner «Bunds», der «eBund», gibt sich innovativ. Gleich drei Weblogs leistet sich die Website: «Zum Runden Leder», «Zur Lage der Welt» und «Wahlsplitter».

Mit Blogs auf weiteren Mediensites kann angesichts des in der Branche weitverbreiteten Lemming-Verhaltens wohl gerechnet werden.

Wie wär’s mit einem Live-Blog vom morgen beginnenden Jahreskongress der Schweizer Verleger? ;-)

von Martin Hitz | Kategorie: Medienschau

1 Bemerkung zu «Schweizer Medien bloggen»

  1. Pingback: PR Blogger

Bemerkung anbringen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *